Aktuelles

Klinikvorstellung

Information zum Corona-Virus

Aktuell zeigen sich auch in Deutschland vermehrt Infektionsfälle mit dem neuen Corona-Virus (SARS-COV-2).

Dies stellt uns alle vor große Herausforderungen. Alle gemeinsam sind wir aufgerufen, sachlich und verantwortungsbewusst mit dieser Situation umzugehen. Es ist unser aller Aufgabe, die Infektionsgefahr durch bestmögliche Hygiene und Vorsorge zu vermindern

 

Die Kliniken Dr. Vötisch verfügen über ein hochprofessionelles Hygienemanagement und entsprechendes Fachpersonal. Wir unterstützen die Anstrengungen des Robert-Koch-Institutes, die Ausbreitung des Corona Virus zu unterbinden.

Auf der Seite des Robert-Koch-Institut erhalten Sie alle aktuellen Informationen zum neuen Coronavirus (SARS-CoV2) und zu Risikogebieten:

Robert-Koch-Institut

Auch auf der Homepage des Ministeriums für Soziales und Integration Baden Württemberg können Sie sich informieren:

Gesundheitsministerium Baden-Württemberg

Deshalb bitten wir vor Aufnahme und Zutritt in unsere Klinik um Beantwortung folgender Fragen:  

  • Haben Sie zurzeit Symptome einer akuten Erkältung (Fieber, neu aufgetretener Husten, allgemeines Krankheitsgefühl, Gliederschmerzen)?
  • Hatten Sie Kontakt zu Personen, die an einer Corona-Virus-Infektion erkrankt sind?
  • Haben sie sich in den letzten 2 Wochen in einem Risikogebiet aufgehalten oder hatten Sie Kontakt zu einer Person, die sich in einem dieser Gebieten aufgehalten hat?

Wenn Sie eine dieser drei Fragen mit „Ja“ beantworten, rufen Sie uns bitte vor Ihrer Anreise unter Telefon 07931 4990 an.

Wir müssen bestmöglich verhindern, dass Infektionen in diesen Tagen in die Klinik getragen werden. Die aktuelle Situation erfordert es, dass wir die Entwicklung achtsam verfolgen und als verantwortlicher Klinikträger angemessen reagieren. Aufregung und Panikmache sind fehl am Platz!

Besuchsverbot

Nach den Vorgaben der Landesregierung sind Besuche auch bei uns in den Kliniken Dr. Vötisch ab sofort nicht gestattet.

Zutritt zur Klinik haben ausschließlich unsere PatientInnen und MitarbeiterInnen.

Dies sind vorbeugende Maßnahmen zum Schutz unserer Patientinnen und Patienten.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis, Sie schützen damit sich und andere.

Übersicht