Aktuelles

Kliniken Dr. Vötisch

Freuen Sie sich auf unser Pfingst-Arrangement vom 02.06.-15.06.2019.

Wir müssen die Teilnehmeranzahl in diesem Jahr beschränken, wir bitten deshalb um...

mehr

Pflege

Das oberste Ziel der pflegerischen Rehabilitation in den Kliniken Dr. Vötisch ist es, den Patienten wieder in sein gewohntes Umfeld zurückzuführen. Hierbei sehen wir unsere Patienten ganzheitlich, d.h. neben dem Körper auch als Menschen mit Geist und Seele. In diesem Sinne sehen sich unsere Pflegekräfte als umfassende Ansprechpartner für Patient und Angehörige.

Um im Rahmen eines optimalen Rehabilitationserfolgs Selbstständigkeit und Zufriedenheit zu erlangen, ist es primär wichtig, mit dem Patienten Dinge des alltäglichen Lebens zu trainieren und sie anzuleiten, wie sie am besten die vorhandenen Ressourcen reaktivieren, stärken und weiter ausbauen können. Hierbei nehmen die Pflegekräfte auch eine zentrale Position in der Koordination und Steuerung der Abläufe in Diagnostik und Therapie ein. Beispielsweise steht die Pflegeabteilung in engem Kontakt zu Ärzten sowie den Ergo- und Physiotherapeuten hinsichtlich der Ausrichtung der Therapie und mit dem Sozialdienst, um eine optimale häusliche Weiterbetreuung zu organisieren. So sind die Pflegekräfte ein integraler Bestandteil des Rehateams. 

Um die durchgehend und gleichbleibend hohe Qualität der pflegerischen Maßnahmen zu gewährleisten, spielen neben externen Zertifizierungen auch Pflegestandards eine große Rolle. Des Weiteren führen wir einen Tag nach Anreise eine Pflegevisite durch. Hierbei werden im gemeinsamen Dialog sämtliche Elemente des pflegerischen Bereichs besprochen, beispielsweise

  • Fragestellungen hinsichtlich der Medikamenteneinnahme: benötigte Hilfe beim Richten der Medikamente, mengenmäßig ausreichende Bereitstellung für die Dauer des Aufenthalts, Besprechung des ggf. neuen Medikamentenplans
  • benötigte Hilfsmittel
  • Vitalzeichen
  • Thromboseprophylaxe

Diese Pflegevisite wird von Seiten der Patienten sehr geschätzt, da sie sich nach dem anstrengenden Anreisetag unmittelbar gut aufgenommen und stets individuell betreut fühlen.

Das hohe Maß an Pflegekompetenz in unserem Team stellen wir durch ausschließlich dreijährig ausgebildetes Fachpersonal (Krankenschwestern und MFA), ständige Fort- und Weiterbildungen und speziell ausgebildetes Personal beispielsweise in den Bereichen Hygiene, Praxisanleitung, Versorgung von Stomata und problematischer Wunden verschiedenster Ursachen sicher.

Wir unterstützen unsere Patienten bzw. übernehmen:

  • die Körperpflege
  • den richtigen Umgang mit Medikamenten
  • die Wundversorgung
  • die Anleitung zur Blutzucker-Selbstmessung und Insulin-Gabe
  • die Anleitung zur Blutdruck-Selbstmessung
  • den Umgang mit dem Stoma

Ansprechpartner