Die Kliniken Dr. Vötisch, Bad Mergentheim

1961

 
  • Bau des ersten Abschnitts (heute "Haus Franken") als Klinisches Sanatorium in der Herderstraße 10 in Bad Mergentheim durch das Ehepaar Dr. Irmgard und Dr. Werner Vötisch
 

1966/67

 
  • Bau des zweiten Abschnitts (heute "Haus Auwiese")
 

1970/71

 
  • Bau des dritten Abschnitts (heute "Haus Franken") in Richtung Norden
 

1972

 
  • Aufbau der Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft für Krebsbekämpfung, die stationäre onkologische Nachsorge, zunächst für gastroenterologische Tumore und Systemerkrankungen, schrittweise erweitert um die Indikationen Mammacarcinom, gynäkologische Tumore und Hauttumore in einem bewusst auf Mischbelegung mit nichtonkologischen Erkrankungen basierenden Konzept
  • Bau eines Bewegungsbades von 15 x 7,5 m
 

1975

 
  • Bau einer 15 x 7,5 m Gymnastikhalle
 

1982

 
  • Erweiterung des Reha-Teams um einen konsiliarisch tätigen Orthopäden
 

1988

 
  • Aufbau einer fachärztlich geleiteten Abteilung für Orthopädie
  • Aufbau der physiotherapeutischen Abteilung für ambulante und stationäre Betreuung
 

1992

 
  • Bau des vierten Abschnitts (heute "Haus Roggenberg")
  • Einzelzimmer entstehen
  • Neue Räume für Ärzte, Röntgenabteilung, Endoskopie, Sonografie, Krankengymnastik und Physikalische Therapie, Beschäftigungstherapie, Ergotherapie und Diätlehrküche
  • Vergrößerung der Bereiche Pflege, Technik und Labor
 

2006

 
  • Einführung eines Qualitätsmanagement-Systems
 

2014

 
  • Zertifizierung nach QMS-REHA
 

2015

 
  • Neugestaltung des Schwimmbades mit energetischer Sanierung der Haustechnik und Einbau einer Gebäudeleittechnik.
 

2017

 
  • Rezertifizierung nach QMS-REHA
 

2018

 
  • Neugestaltung des Bereiches vor dem Speisesaal
  • Umzug der Ergotherapie in die neu eingerichteten Räumlichkeiten im Erdgeschoß
  • Sanierung der medizinischen Bäderabteilung
  • Beginn der Baumaßnahmen für das Ambulante Therapiezentrums
 

2019

 
  • Eröffnung des Ambulanten Therapiezentrums
  • Wiederbezug der medizinischen Bäderabteilung
 

2020

 
  • Sanierung des Speisesaals
  • Rezertifizierung nach QMS-REHA®