Aktuelles

Hausprospekt

Karriere bei den Kliniken Dr. Vötisch

Anerkennung für langjährige Betriebszugehörigkeit

Gute Reha durch perfekte Teamarbeit

Gute Reha durch perfekte Teamarbeit

Lange Betriebszugehörigkeiten sind in den Kliniken Dr. Vötisch keine Seltenheit und so freute sich Geschäftsführerin Barbara Dosch-Funk auch im Jahr des 60-jährigen Klinik-Jubiläums, 16 Kolleginnen und Kollegen für Ihre langjährige Treue ehren zu können. Gehofft hatte Dosch-Funk den Jubilaren dem Anlass entsprechend in einer großen Feier Ehre gebühren zu lassen um Präsente und Geldprämien zu überreichen. Mit Blick auf das Infektionsgeschehen wurde im Hygienerat jedoch entschieden die Feier zu verschieben. Persönlich Danke zu sagen, lies sich Dosch-Funk dennoch nicht nehmen und lud zu kleinen Runden ein.  Auch in einem persönlichen Weihnachtsbrief an alle Mitarbeitende hatte Dosch-Funk ihre Wertschätzung  zum Ausdruck gebracht. Viel Lob von Seiten der Patientinnen und Patienten gab es für hervorragende medizinisch-therapeutische Leistungen, hervorgehoben werden auch die Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit aller Abteilungen. Die große Zahl der Patienten, die bereits zum wiederholten Mal eine Heilmaßnahme in der Klinik durchführten, bestätigt dies. Auch die hohe Zufriedenheit mit den Hygienestandards und Konsequenz, mit der einem Durchbruch der Pandemie in der Klinik entgegengewirkt wird, wissen Patientinnen und Mitarbeitende gleichermaßen zu schätzen. Der Zusammenhalt und gegenseitige Unterstützung aller Abteilungen zeichne sich in dieser fordernden Zeit besonders aus, denn beispielsweise umgehende Freistellungen von Schwangeren zu deren Sicherheit, erfordere ein hohes Maß an Flexibilität und Einsatzbereitschaft aller Teammitglieder. Gerade durch die Vielzahl langjähriger, hochmotivierter, wie auch sehr gut integrierter neuen Kolleginnen und Kollegen, war stets eine gute Versorgung der Patientinnen und Patienten gewährleistet. Erfreut zeigen sich alle Beteiligten, dass auch in diesem Jahr Renovierungsmaßnahmen realisiert werden konnten. Neben vieler Schönheitsmaßnahmen und Investitionen im Bereich der IT und Medizintechnik, konnte der Umbau der Küche, mit neuer Lüftungstechnik realisiert werden. Auch das Leistungsangebot für die Patienten konnte durch digitale Nachsorgemaßnahmen erweitert werden.

Gemeinsam, auch in Krisenzeiten wie Corona zusammenzuhalten und die Ziele der Klinik zum Wohle der Patientinnen und Patienten zu verfolgen, zeichne die sehr engagierten Mitarbeitenden der Klinik  aus, langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tragen auf besondere Weise dazu bei.

Für 10 Jahre Betriebszugehörigkeit wurden in diesem Jahr geehrt: Darius Emmerling vom Technikteam, Elena Gepting, Mitarbeitende an der Rezeption, Irina Gerb und Lisa Neubauer aus dem Speisesaal, Eberhard Landwehr vom Patientenfahrdienst, die Physiotherapeutinnen Claudia Kraft und Sandra Ums, sowie der orthopädische Chefarzt Dr. Wolfram Drexler und seine Frau, Petra Seidel, sie ist als  Sozialarbeiterin in der Klinik tätig. Auf eine 30-jährige Zugehörigkeit können Diätassistentin Irene Nagler und Chalaie Schurk, die ebenso in der Küche tätig ist, zurückblicken. Bereits seit 35 Jahren bringen ihre kostbaren Fähigkeiten Annette Gotthardt und Dr. André Virsik für die Klinik ein. Auf einen sogar 40-jährigen Einsatz für die Klinik kann Elvira Zembsch aus dem Berichtswesen zurückschauen. Noch langjähriger sind die  Erfahrungen von Friedl Landwehr und Birgit Gräf. Bei sind auch noch nach Eintritt in den Ruhestand für die Klinik tätig. Nach Abschluss ihrer Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten wurde Laura Zeller in diesem Jahr übernommen. 

Dankende Worte zollte Dosch-Funk auch jenen Kolleginnen und Kollegen, die die Phase des Ruhestand begonnen haben. Verabschiedet wurden in diesem Jahr Gudrun Englert, Eleonore Walz-Ott und Gerda Peppel.  Bernhard Seitz und John Gahlen bleiben auch während ihres Ruhestands  noch für die Klinik im Einsatz. Auf diesen reichen Erfahrungsschatz zugreifen zu können sei ein hohes Gut, das allseits sehr geschätzt wird. Besonderer Dank gilt, John Gahlen, der die Klinik weiterhin als Betriebsarzt und im Bereich der Arbeitssicherheit begleitet. Bereits vor einigen Jahren hatten Dr. Brigitte Vötisch, Alfons Burger, Annerose Joachim und Gottfried Moll das Rentenalter erreicht. Alle vier Kolleg*innen standen noch einige Jahre tatkräftig zur Seite und haben sich nun entschieden endgültig zur Ruhe gesetzt.

Alle Mitarbeitenden leisten Enormes und haben die Klinik gemeinsam erfolgreich durch das vergangene Jahr manövriert, unterstrich Verwaltungsleiter Markus Walter die Dankesworte Gemeinschaftlich werde man auch die Herausforderungen des neuen Jahres angehen.

Übersicht